Sie sind hier: Was wir tun / Familie & Jugend / Autismus-Therapie-Zentrum / Fortbildungsangebote

Ansprechpartnerin

Frau
Kerstin Vesper

Leiterin Autismus-Therapie-Zentrum

Tel: 02302 9646072
kerstin.vesper@drk-witten.de

Ardeystr. 27
58452 Witten

Fortbildungen 2018

Kosten pro Veranstaltung: 135€ (inkl. kalter und warmer Getränke).

Sonderpreis bei Anmeldung zu allen vier Veranstaltungen: 500€ (inkl. kalter und warmer Getränke)

Anmeldung per E-Mail (atz@drk-witten.de)

Deutsches Rotes Kreuz
soziale Dienste Kreisverband Witten gGmbH

DRK Autismus-Therapie Zentrum
Ardeystraße 27
58452 Witten
Telefon: 02302 964 60-74
Telefax: 02302 789 92-63

ÖPNV: Buslinien 320, 371, 376, Haltestelle: Johannisstraße Buslinie 379, Straßenbahnlinie 310, Haltestelle: Marienhospital

Autismus-Spektrum-Störung: Einführung in Grundlagen, Ursachen und Symptome

Was ist relevant für die Diagnostik, wie wird diese überhaupt erstellt und ist Autismus eine Modediagnose? Welche Besonderheiten bestehen in der Wahrnehmung und der Kognition? Welche Auswirkungen hat die Diagnose für die verschiedenen Lebensbereiche?

Ziele der Fortbildung sind die Sensibilisierung für autismusspezifische Besonderheiten sowie Vermittlung von Unterstützungsmöglichkeiten im Alltag für betroffene Familien, Schulen / Arbeitsstätten / Wohneinrichtungen

Termin: 09.06.2018 9.30 – 17.00 Uhr

Bedeutung von Strukturierung und Visualisierung für Menschen mit einer Autismus-Sprektum-Störung

Welche Visualisierungs- und Strukturierungsmethoden können hilfreich sein? Welche Voraussetzungen gibt es und welche Anforderungen bestehen an Klienten und die betreuenden Personen?

Ziele der Fortbildung sind das Kennenlernen von Strukturierungsmethoden, deren Einführung und Etablierung im Alltag sowie in unterschiedlichen Förderbereichen.

Zielgruppe: Mitarbeiter aus unterschiedlichen pädagogischen Einrichtungen, die mit Kindern, Jugendlichen und Erwachse- nen Menschen mit Autismus arbeiten sowie Angehörige

Termin: 07.07.2018 9.30 – 17.00 Uhr

Einführung in die Kommunikationsförderung von Menschen aus dem Autismus-Spektrum

Wie äußern sich autismusspezifische Gedankenstrukturen? Welche Möglichkeiten zur Kommunikationsförderung gibt es für autistische Menschen, insbesondere für Betroffene ohne Verbalsprache? Wie kommunizieren Menschen mit dem Asperger-Syndrom? Ziele der Fortbildung sind das Verstehen von kommunikativen Herausforderungen, das Kennenlernen unterschiedlicher Methoden der Kommunikationsförderung, sowie das Erarbeiten von Möglichkeiten wie mit den alltäglichen Sprachbarrieren umgegangen werden kann.

Zielgruppe: Mitarbeiter aus unterschiedlichen pädagogischen Einrichtungen, die mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Menschen mit Autismus arbeiten sowie Angehörige.

Termin: 15.09.2018 9.30 – 17.00 Uhr

Herausforderndes Verhalten bei Autismus-Spektrum-Störungen

Wenn sich eine Person über lange Zeit nicht situationsange- messen verhält, spricht man von herausforderndem Verhalten. Diese Verhaltensweisen haben jedoch immer eine Funktion für den Betroffenen und können daher nur verändert werden, wenn diese auch richtig verstanden wird.
Ziel der Fortbildung ist das Kennenlernen des Leitfadens AHRG (Analysieren der Auslöser; situatives und präventives Handeln und Reagieren; eigene und pädagogische Grenzen!) sowie die Umsetzung in der Praxis.

Zielgruppe: Mitarbeiter aus unterschiedlichen pädagogischen Einrichtungen, die mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Menschen mit Autismus arbeiten sowie Angehörige

Termin: 10.11.2018 9:30 Uhr – 17:00 Uhr