Sie sind hier: Was wir tun / Einsatzdienste / Technischer Dienst / Funk- und Fernmeldedienst

Funk- und Fernmeldedienst

Der Funk- und Fernmeldedienst ist ein Fachdienst in den Einsatzdiensten des Bevölkerungsschutzes im DRK Witten.

Seine Aufgabe ist das Herstellen und Betreiben von Funk- und Fernsprechverbindungen sowie die Bereitstellung und Wartung der technischen Kommunikationsausstattung. In diesem Sinne ergänzt der Fernmeldedienst die Technische Einsatzleitung. Der Fachdienst Fernmeldedienst, der auch von anderen  Hilfsorganisationen gestellt wird, bestehen ausschließlich aus ehrenamtlichen Rotkreuzlerinnen und Roktreuzlern. Diese absolvieren für ihre Tätigkeit eine entsprechende Fachdienstausbildung.

 

Aufgaben des Fernmeldedienstes

Der Fernmeldedienst hat innerhalb des Katastrophenschutzes die Aufgabe die anderen Fachdienste, wie zum Beispiel Betreuungsdienst, Technik und Sicherheit, Rettungsdienst und Sanitätsdienst, bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Zu seinen Aufgaben gehören dabei:

  • Erstellung, Betreibung und Unterhaltung geeigneter Kommunikationsverbindungen, sowohl für den täglichen Dienst als auch für Großschadensereignisse
  • Dokumentation des Fernmeldebetriebs
  • Unterstützung der Einsatzleitung durch
    • Beschaffung und Pflege einsatzrelevanter Informationsgrundlagen und Daten als Entscheidungshilfen
    • Führen von Einsatzmittel- und Einsatzkräfteübersichten
    • Dokumentation des Einsatzverlaufs
  • Betrieb von Daten- und Netzwerktechnik
  • Sprechfunk-Ausbildung für alle Fachdienste