Sie sind hier: Was wir tun / Familie & Jugend / Integration

Ansprechpartnerin

Frau
Maren Windemuth

Leiterin Sozialarbeit

Tel: 02302 7890194
windemuth@drk-witten.de

Ardeystr. 27
58453 Witten

Gemeinsam stark für unsere Stadt – für ein vielfältiges und tolerantes Witten

Das ist der Titel unseres aktuellen Migrationsprojektes. Im Rahmen des Projekts ist vorgesehen, aktiv auf Wittener Migrantenorganisationen und -gruppen zuzugehen und Kontakte zu ihnen herzustellen und aufzubauen. Ziel ist es, sich gegensei-tig kennen zu lernen, miteinander ins Gespräch zu kommen, evtl. vorhandene Barrieren und Vorurteile abzubauen und gegenseitige Wertschätzung zu fördern, um letztendlich ge-meinsame Aktivitäten, die der demokratischen Bürgergesellschaft dienen, zu entwickeln und zu realisieren.

Der DRK-Kreisverband Witten e.V. ist als freier Träger der Wohlfahrtsarbeit und als Nationale Hilfsgesellschaft Teil der demokratischen Bürgergesellschaft Wittens und ist der Toleranz und Vielfalt in seiner Stadt verpflichtet und stets bestrebt, Möglichkeiten und Orte zu schaffen, durch die Begegnung, Aus-tausch und ziviles Engagement von Wittenern für Wittener über Milieu- und Kulturgrenzen hinaus gefördert und realisiert werden.

Aus den ersten Aktionen, die wir im Rahmen unseres Projektes durchgeführt haben, sind bereits erarbeitet und durchgeführt worden: Einige davon finden nun regelmäßige Termine geworden. So zum Beispiel:

Integration ist keine Einbahnstraße!

Wir sehen Integration nicht als etwas, dass man Migranten beibringen muss, sondern als gegenseitiges geben und nehmen. Wenn auch sie als Migrantenvertreter sich eine gemeinsame Aktion mit uns vorstellen können, zögern sie nicht uns anzusprechen.

Gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms “TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN” im Rahmen des lokalen Aktionsplans der Stadt Witten.

Weitere Informationen zum lokalen Aktionsplan und den weiteren Projekten in Witten im Rahmen des Bundesprogramms "TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN" finden Sie auf den Internetseiten der Stadt Witten.

Lesen Sie auch in den Wittener Lokalzeitungen:

 

Witten interkulturell nach vorne bringen
(Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom: 31. August 2011, Liliane Zuuring)

Interkulturelle Öffnung - DRK-Projektgruppe startet im September
(RuhrNachrichten vom: 30. August 2011, Irene Steiner)