Sie sind hier: Was wir tun / Einsatzdienste / Suchdienst

Ansprechpartner

Herr
Marcus Richter

Leiter Suchdienst

Tel: 02302 91016-0
richter@drk-witten.de

Annenstr. 9
58453 Witten

Mehr zu Marcus Richter

Marcus Richter, Jahrgang 1977, Leiter des Suchdienstes. Rotkreuzler seit 1989. Erst als Gruppenleiter und Leiter der Realistischen-Unfalldarstellung im Jugendrotkreuz, dann der Wechsel in die Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes. 1995 Zivildienst und 1996 Ausbildung zum Rettungsassistenten beim DRK, danach ehrenamtlicher Mitarbeiter im Rettungsdienst und später medizinisch-technischer Mitarbeiter in einem Druckkammerzentrum in Bremen. Die Arbeit war schön, leider aber auch weit weg von der Heimat.

Seit 2002 wieder zurück in Witten und als hauptamtlicher Mitarbeiter beim DRK-Blutspendedienst in Hagen tätig, daher ist er auf dem meisten Blutspendeterminen in Witten anzutreffen. Ehrenamtlich ist er als Fachbereichsleiter für den Technischen Dienst und als Fachdienstleiter für den Suchdienst in Witten zuständig.




Suchdienst

Der Suchdienst hilft Menschen, die durch Kriege verzweifelt auf Nachricht von ihren Angehörigen warten, die wegen Katastrophen ihre Nächsten vermissen sowie Familien, die aufgrund ungünstiger politischer Verhältnisse getrennt voneinander leben müssen und auf eine Zusammenführung hoffen.

Bei einem Unglück oder einer Katastrophen gibt es viele Menschen, die direkt davon betroffen sind oder wegen Sperrungen oder einer Evakuierungen von Teilen der Stadt ihre Wohnung vorübergehend verlassen müssen. In solchen Situationen versucht die Personenauskunftsstelle besonders für die Angehörigen, Auskünfte über den Verbleib der Opfer und Betroffenen von den zuständigen Stellen zu erlangen. Im Fall einer Katastrophe erfassen die DRK-Helfer deshalb zentral verfügbare Informationen über Vermisste, Verletzte und Getötete, um Angehörige informieren zu können oder Familien zusammenzuführen.

Lesen Sie auch in den Wittener Lokalzeitungen:

 

Neue Helfer für den DRK-Suchdienst
(RuhrNachrichten vom: 14. April 2013, Christian Lukas)

DRK-Suchdienst: Aktuell wie eh und je
(RuhrNachrichten vom: 11. November 2011, Redaktion)

Wenigstens Gewissheit bekommen
(Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom: 11. November 2012, Anna Ernst)

Suchdienst hilft Vermisste zu finden
(RuhrNachrichten vom: 08. November 2012, Carsten Christian)

Macht doch nicht so`n Gedöns
(Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom: 02. Dezember 2008, Jürgen Augstein)